«

»

Jelgava

Katholische Kathedrale St. George in Jelgava, Lettland

Katholische Kathedrale St. George in Jelgava, Lettland

Im Süden Rigas liegt die kleine Stadt Jelgava (65.000 Einwohner). Sie wurde im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, sodass ein historisches Stadtbild weitgehend fehlt. Sehenswert ist das Barockschloss, das 1737 erbaut wurde. Der russische Architekt Rastrelli, der auch den großen Palast von Peterhof und das Schloss von Rundale entwarf, wurde mit der Planung beauftragt. Im Unabhängigkeitskampf von 1919 sowie im Zweiten Weltkrieg wurde das Schloss zerstört, beide Male aber wieder aufgebaut. Es beherbergt heute die Landwirtschaftliche Universität.