«

»

Sigulda

Burg Turaida in Sigulda, Lettland

Burg Turaida in Sigulda, Lettland

Am Rand des Gauja Nationalparks liegt die kleine Stadt Sigulda (deutsch: Sagewold). Aber so klein die Stadt ist, so „groß“ sind die Sehenswürdigkeiten, die sich hier und in der unmittelbaren Umgebung verbergen. Da wäre etwa die Ruine der Ordensburg zu nennen: Die Burg entstand im frühen 13. Jahrhundert und war Sitz des Schwertbrüderordens. Auf der anderen Seite des Gauja-Tals liegen die Burgen Turaida und Krimulda. Sie sind mit einer spektakulären Seilbahnfahrt von Sigulda aus zu erreichen. Die Burg Turaida wurde teilweise rekonstruiert – im 18. Jahrhundert brannte sie nieder – und ist Teil des Museumsreservates Turaida. Der Ausblick vom Turm der Burg ist fantastisch! Wer von der Burg Krimulda zu Turaida läuft, der folgt einem Pfad, an dem die Gutmanns-Höhle liegt. Hier finden sich Inschriften von Besuchern, die sich teils bis ins 17. Jahrhundert zurückdatieren lassen.